Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ahlerstedt

Am Freitag, 19. Januar 2018, kamen die Ahlerstedter Feuerwehrfrauen und –männer zusammen, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Ich freue mich immer, wenn ich einmal in die Welt der hilfreichen Uniformträger eintauchen darf und hatte schon die Überschrift für den Bericht parat: „Aus Feuerwehr wird Sturmtruppe“, aber die Beseitigung von Sturmschäden war in 2017 nur ein Punkt von vielen.

Los ging es nach der Begrüßung durch Ortsbrandmeister Frank Josten aber erstmal mit dem Verzehr der Spende von Firma Gerdes Ladenbau in Form eines Spanferkels. Im Anschluss wusste Frank Josten von 53 Einsätzen zu berichten, von denen tatsächlich 11 sturmbedingt waren. Die Personensuche nimmt einen immer größeren Teil ein, sechs Sucheinsätze waren im vergangenen Jahr zu verzeichnen. 5mal musste wegen Verkehrsunfällen ausgerückt werden, die gleiche Häufigkeit nahmen die Übungen ein. Weitere Hilfeleistungen wie unter anderem die Beseitigung von Ölspuren, der Einsatz der AED-Gruppe oder auch Türöffnungen runden die breite Dienstleistungspalette ab.

All diese Einsätze wurden von den 53 Mitgliedern der Einsatzabteilung absolviert. Zu den weiteren Mitgliedern gehören 9 Feuerwehrmänner der Altersabteilung, 17 Mitglieder der Jugendfeuerwehr und 130 Fördermitglieder. Insgesamt wurden 5.043 Gesamtstunden geleistet, zu den 988 Einsatz-stunden und 620 Stunden für Lehrgänge kamen noch 2.500 Arbeits- und 935 Dienststunden – und alles ehrenhalber im Dienste der Allgemeinheit. Danke!

Selbstverständlich erkennt auch die Samtgemeinde – als Träger dieser Einrichtung – den Wert dieser Gemeinschaft und unterstützt sie bei ihren Vorhaben, so kam es auch in 2017 – wie in jedem Jahr – zu Investitionen in die Technik der Feuerwehren, Ahlerstedt bekam eine Rettungsschere, eine Rettungsplattform sowie Handlampen und einen Rückflussverhinderer. Im laufenden Jahr freut man sich auf die Anschaffung eines Einsatzleitfahrzeuges.

Nach dem offiziellen Teil hatte man noch Gelegenheit, sich angeregt über den Dienst und das Tagesgeschehen zu unterhalten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*